Menü
Menü

Medikamenteneinnahme nach

Magen-Operation

Nach einer Schlauchmagen- oder Magenbypass-Operation bei Adipositas können durch die Entfernung/ Ausschaltung von Teilen des Magen oder Darms einige wichtige Vitamine und Mineralstoffe nur noch unzureichend vom Körper aufgenommen werden. Daher ist eine regelmäßige Substitution, also Einnahme, bestimmter Nährstoffe wichtig, um Mangelerscheinungen zu vermeiden. Im ersten Jahr nach dem operativen Eingriff sollten die unten genannten Parameter vierteljährlich vom Hausarzt kontrolliert  werden. Bei stabilen Werten kann die Kontrolle ab dem 2. Jahr nach OP reduziert werden. Bitte bringen Sie die jeweils aktuellen Laborwerte zur Nachsorge-Sprechstunde in der MIC-Klinik mit. Entsprechend den Laborwerten erfolgt die individuelle Substituierung.

Schlauchmagen

  • Mutivitamin: 100% des Tagesbedarfes
  • Calcium  D3: 1500 mg/ Tag + 20-55 µg D3

Nur erforderlich bei Mangelerscheinung nach Laborkontrolle.

Magenbypass

Regelmäßige Substitution von:

    • Vitamin B12: 1000 µg vierteljährlich, je nach Labor-Kontrolle
    • Calcium: 1500-2000 mg/ Tag
    • Multivitaminpräparate (Vit- und Mineralstoffe): 200% des Tagesbedarfes
    • Vitamin D3: 20-55 µg (800-2200 I.E.)